Ich fühle mich in der ganzen Welt zu Hause, wo es Wolken und Vögel und Menschentränen gibt.

schrieb 1917 Rosa Luxemburg an Mathilde Wurm. Aus diesem Brief extrahierte ich die Wörter Zu Hause, Wolken, Vögel, Menschen, Tränen und brachte diese an eine etwa 25 Quadratmeter große PVC Plane.

Text zur Performance:

Anlässlich ihres 150. Geburtstages kommt Rosa Luxemburg zu Besuch nach Wien. Sie bringt mit: eine Plane, Gewänder, 4 FrakBonskollegInnen einen Satz Buchstaben und eine Stunde Zeit.

Rosa fühlt sich dort zu Hause, wo es Wolken und Vögel und Menschentränen gibt.

Video von Melanie Hollaus und Christoph Lammerhuber:

https://vimeo.com/557203981